Kampf um Flexibilität: SLV Einbaustrahler im Vergleich

Einbaustrahler strahlen ihr Licht genau dort hin, wo Sie es benötigen. Sie sind justierbar: Mit einem einfachen Handgriff kann der Lampenkopf in einem bestimmten Winkel verstellt werden. So erhält man zielgerichtetes Licht in allen Wohnbereichen. Das ist Flexibilität pur. Doch welcher dieser beiden Einbaustrahler von SLV ist der flexibelste?

Nachdem wir im August zwei Einbaustrahler von Paulmann miteinander verglichen haben, stelllen wir Ihnen nun zwei Einbaustrahler aus dem Hause SLV vor. SLV ist Marktführer in Europa in Sachen Wohnraumbeleuchtung und zeichnet sich durch hohe Qualität und ein gutes Preis/ Leistungsverhältnis aus.

Indi Rec Einbaustrahler von SLVDer Indi Rec Einbaustrahler von SLV besticht durch viele gute Eigenschaften. Ein ausrichtbarer Lampenkopf sorgt für individuelles Licht, das Sie Ihren Bedürfnissen anpassen können – wie es sich für einen guten Einbaustrahler gehört. Ein leistungsstarkes GU10 Leuchtmittel mit max. 50 Watt erzeugt die nötige Helligkeit.

Die Optik ist in schlichtem Silbergrau gehalten und passt sehr gut zu einer modernen Einrichtung. Die handwerkliche Arbeit hält sich indessen in Grenzen: Auch in dünnen Decken (0,5 bis 20mm) kann der Indi Rec eingebaut werden, wobei die Einbautiefe 15 cm beträgt. Und auch hohe ästhetische Ansprüche bedient der Einbaustrahler aus dem Hause SLV: Montieren Sie einfach mehrere Strahler an der Wand und ordnen Sie sie so an, dass ein ästhetisches Muster entsteht.

Der New Tria Einbaustrahler von SLV ist der direkte Konkurrent des Indi Rec. New Tria vereint dezentes Design mit New Tria Einbaustrahler von SLVhoher Funktionalität. Der Lampenkopf der New Tria ist um 30° schwenkbar und gleichzeitig um 350° drehbar. Auf diese Weise erhalten Sie ein Licht, das zielgerichteter nicht sein kann. Fast jede Ecke im Raum kann mit der New Tria beleuchtet werden.

Das Design ist schlicht und dennoch edel: Die Leuchte von SLV hült sich ganz und gar in Aluminium. Zum Einsatz kommt eine G5,3 Stiftsockellampe vom Typ MR16 mit max. 50 Watt. Beim Einbau ist eine Tiefe von 13 cm notwendig. Zusätzlich ist ein Transformator vonnöten, den sie unterhalb auf der Produktseite finden. Übrigens: Die New Tria gibt es in sage und schreibe 22 unterschiedlichen Varianten.

Fazit: Dank des unglaublichen Schwenk- und Drehbereiches gewinnt die New Tria im Wettbewerb „Flexibilität“. Eine große Auswahl an weiteren Einbaustrahlern finden Sie im Onlineshop der Leuchtenzentrale.