DIY # 1: aus Alt mach Neu – heute: Flaschenlicht aus Leergut

Das Wochenende ist vorbei und das Leergut starrt Sie grimmig an? Wunderbar, aus leeren Weinflaschen und Lichterketten lassen sich nämlich ganz einfach tolle Leuchten machen. Funktioniert natürlich auch mit allen anderen Flaschen- am besten aus dunklem Glas, dann ist der Lichteffekt am schönsten.

Für eine Leuchte benötigen Sie:

  • 1 leere (Wein-)Flasche
  • 1 Lichterkette*
  • 1 Lampenschirm (bekommt man relativ günstig, bspw. auf dem Trödelmarkt)

*(möglichst mit kleinen Lämpchen. Praktisch sind außerdem Lichterketten, die per Akku betrieben werden- so muss die Leuchte später nicht in der Nähe zu eine Steckdose stehen. Wichtig: Auf CE-Prüfzeichen achten!)


 

So funktioniert’s:

  1. Die Flasche, die Sie beleuchten möchten, zunächst gut ausspülen und trocknen lassen. Wichtig ist dabei, dass es sich um eine Flasche aus Glas handelt- Plastikflaschen könnten unter Umständen erhitzen und verformen, falls sich später die Lichterkette darin erwärmt

             

  1. Jetzt einfach die Lichterkette vorsichtig in die Flasche fädeln. Am Flaschenboden sollte sich keine Flüssigkeit mehr befinden (Strom und Wasser… Sie wissen schon!).
  1. Nun können Sie den Lampenschirm einfach an seiner Halterung auf den Flaschenhals setzen. Wackelige Schirme lassen sich stabilisieren, indem Sie z.B. ein Stück Alufolie oder Knete zwischen Halterung und Flaschenhals stecken
  1. Jetzt müssen Sie nur noch einen schönen Platz für Ihre selbst designte Leuchte finden und die Lichterkette einschalten 🙂

 

Gefällt Ihnen die Idee? Schauen Sie sich doch auch unser DIY-Video an: